Direkt zum Inhalt
Direkt zur Hauptnavigation
 


Inhalt:

Aktuelles

Bundes- und Landeskader teilen sich Schachzentrum

29. Juli 2015

Vom 30.7. bis 2.8. finden im Schachzentrum Baden-Baden Lehrgänge des Bundeskaders Mädchen und des Landeskaders statt.
Im Auftrag von Deutschem Schachbund und Bundesstützpunkt wird WGM Ketino Kachiani-Gersinska Mädchen aus dem Bundes-C- und D/C-Kader trainieren. Für das Ausgleichsprogramm wird mit dem Landeskader kooperiert. Zwei Gruppen aus den vier Kaderstufen Baden-Württembergs werden von Landestrainer IM Yaroslav Srokovski und GM Sergey Galdunts im Auftrag der GKL Schach Baden-Württemberg trainiert. (Markus Keller)

Europäische Schach-Tennis-Meisterschaft

28. Juli 2015

Europäische Schach-Tennis-MeisterschaftSchon einmal triumphierte Andrey Orlov in Baden-Baden. Im Jahr 2010 ließ der russische Schach-Großmeister die gesamte Konkurrenz beim Sommer-Open in der Kurstadt an der Oos hinter sich. Heuer stellte sich die Koryphäe auf 64 Feldern erneut der Herausforderung um den Titel mitzuspielen, allerdings im Duathlon der Denksportler und der Protagonisten des “Weißen Sports” auf rotem Sand.
In der fünften Auflage des Wettbewerbs – ausgetragen als Zweite Offene Europameisterschaft im Schachtennis – siegte mit Andrey schließlich der beste Allrounder in den anschließend nach je sieben Runden Schach und Tennis angesetzten Finals gegen beide Sieger der Einzeldisziplinen. Zuvor meisterten die Favoriten Großmeister Loek Van Wely aus den Niederlanden als auch der aus Sao Paulo angereiste ehemalige ATP-Tenniscrack Ricardo Schütt ihre Aufgaben. (Bericht und Bilder: Gerhard Gorges – eingestellt von MK)

mehr… »

Turniertermine – Jugend-Quartalsturniere + Offene Deutsche Familien-Meisterschaft

5. Juli 2015

Abhängig von den Terminen der Bundesligen plant das Schachzentrum Baden-Baden seine Jugend-Quartalstermine, die offen für alle Spieler sind und mit 6 Runden an 2 Tagen zudem DWZ ausgewertet werden. Im zweiten Halbjahr 2015 kann leider nur ein Quartalsturnier stattfinden, am 14./15.11. Auch der Termin der ersten beiden Turniere in 2016 stehen bereits fest: 30./31.1.2016 und am 20./21.2.2016 - bitte vormerken!

Das Schachzentrum hat am 26.9. zudem einen “besonderen Leckerbissen” im Programm: die offene deutsche und baden-württembergische Familien-Meisterschaft, bei der Zweierteams gegeneinander spielen. Bei den Teams gibt es nur eine Voraussetzung – die beiden Spieler müssen verwandt sein (näheres in der Ausschreibung) (Markus Keller)

Alle Turniere auf einen Blick

Vincent Keymer am Bundesstützpunkt

17. Juni 2015

kl_Naiditsch_Keymer_15_06Erstmals – wenn auch nur für eine kurze Einheit – besuchte Vincent Keymer, das derzeit hoffnungsvollste Talent des Deutschen Schachbundes, den Bundesstützpunkt Baden-Baden. Und dann gleich für eine Trainingseinheit mit der Nummer 1 Deutschlands, Arkadij Naiditsch. Schwerpunkt der Arbeit war die gemeinsame Betrachtung zurückliegender Partien. Im Anschluss tauschten sich Bundesnachwuchstrainer Bernd Vökler und Arkadij Naiditsch über die erzielten Eindrücke aus.  (Markus Keller)

Offene Deutsche Familienmeisterschaft

11. Juni 2015

Erstmals in Baden-Baden findet am 26. September 2015 die Offene Deutsche Familienmeisterschaft statt, die auch als Baden-Württembergische Familienmeisterschaft ausgetragen wird. Die Teams bestehen aus zwei Verwandten – das können Ehepaare, Oma/Enkel oder auch zwei Cousins sein, drei Spieler können sich abwechseln.
Nähere Informationen zum trotz des Titels familiären Event finden sich im Turnierteil der Homepage.
Die Meisterschaft wird in Kooperation von Schachzentrum Baden-Baden und OSG Baden-Baden durchgeführt, Veranstalter sind der Deutsche Schachbund und der Badische Schachverband. Unterstützt wird das Turnier, an dem auch Spieler außerhalb Deutschlands teilnehmen können, von der Grenke-Stiftung. (Markus Keller)

Informationen zur Meisterschaft

Flyer

Jugend-Quartalsturnier – Sieger Edward Schneider

9. Juni 2015

GruppenfotosDas zweite diesjährige Jugend-Quartalsturnier des Schachzentrums wurde als Ferienturnier Ende der Pfingstferien ausgetragen. Trotz oder gerade wegen des Termins kamen 62 Spieler nach Baden-Baden und kämpften in 6 Runden an 2 Tagen um den Sieg und um DWZ-Punkte.
Großer Favorit war diesmal Matheo Zachary (CE Mulhouse), der aber schon in der ersten Runde ein Remis an den Mannheimer Anton Hardt abgeben musste, letztlich mit 5/6 auf dem 3. Rang landete. Mit der besseren Buchholz holte sich Nam Do (SK Sandhausen) den 2. Platz.  Den souveränen Sieger, der nur ein Remis gegen Luis Haller (Sfr. Konz-Karthaus) abgab, brachte erneut die Schachregion hervor – Edward Schneider (SF Sasbach) konnte mit 5,5 Punkten überzeugen.
Erstaunlich, dass die ersten drei Preise jeweils an Spieler aus der U12 gingen. Der beste Spieler der U14, Romain Kantzer (CE Bischwiller) holte 4,5 Punkte, Oleg Akimenko (Sieger U16; Karlsruher SF) 4 Punkte. Der 3. des 1. Quartalsturnieres 2015, Matteo Metzdorf von der SG Trier landete diesmal mit 4,5 Punkten auf Rang 7 - als Spieler der U8 allemal auch diesmal wieder hervorragend! Tillmann Marschall, ebenfalls von der SG Trier, gewann in der U10-Wertung mit 4/6, bestes Mädchen wurde Milena Seeburger (SC Durmersheim) mit 4,5 Punkten.
Neben Preisen und Trophäen gab es bei der Siegerehrung erstmals eine Urkunde für jeden Spieler. Das Team um Petra und Jonas Jurga und Markus Keller versprach, bald die Termine der nächsten beiden Quartalsturniere bekanntgeben zu können.  (Markus Keller)

Zu den Ergebnissen

Bilderserie

Zur DWZ-Auswertung (Herzlichen Dank an Gerhard Gorges!)

“Schach durch Baden”-Tour der Schachjugend Baden

6. Juni 2015

DSCF7042Mit einem Stopp in Baden-Baden hatte die Junioren-Gruppe der Schachjugend Baden am Freitag die Hälfte ihrer Tour durch Baden hinter sich.
Ziel des Wochen-Events war es, durch Präsentation von Schach in seinen vielen Facetten, immer möglichst im Geschehen der jeweiligen Stadt, für unseren Sport zu werben.
Und das gelang. In Baden-Baden wurden zwei Stände mit vielen Bretter und Flyern aufgebaut und die Gruppe rund um Isabel Steimbach und Simon Ohnmacht hatte viel zu tun, waren die Stände doch recht gut belagert und jeder Passant wollte mal spielen. Natürlich war der Zulauf auch deswegen groß, weil die Schachspieler-Dichte in Baden-Baden die höchste in Deutschland ist und auch viele Vereinsspieler den Weg in die Fußgängerzone fanden – trotz der 31 Grad Außentemperatur. Die Schachjugend selbst lobte in ihrem Bericht das Engagement der Baden-Badener bis hin zum tatkräftigen Einsatz von Bürgermeister Michael Geggus. (Markus Keller)

Bilderserie

Bericht der Schachjugend Baden (dort Eintrag vom 9.6.2015)

Schach in der Fußgängerzone Baden-Badens

3. Juni 2015

Im Rahmen des Projektes “Schach durch Baden – SJB in Tour” sind wir, 10 Jugendliche aus Baden, am Freitag, 05.06., von 12-17 Uhr in der Fußgängerzone Baden-Baden (Jesuitenplatz und Lange Straße) mit Gartenschach, vielen Schachsätzen und allem rund um das Thema Schach vertreten.

Ziel dieses Projektes ist es, Schach der Bevölkerung Badens näherzubringen.

Natürlich ist auch das Schachzentrum vertreten. Daher sind alle herzlich eingeladen bei uns vorbeizuschauen, wie es auch Bürgermeister Michael Geggus angekündigt hat.

Wir freuen uns auf euch! (für das Schach-durch-Baden-Team: Isabel Steimbach – eingestellt von MK)

Fasching 2016: Offene Stadtmeisterschaft als 3-Tage-Turnier

22. Mai 2015

Vom 6.-8. Februar 2016 ist es wieder soweit. Erneut findet in Baden-Baden ein 3-Tage-Turnier über die Faschingstage (Samstag bis Montag) statt. Das Turnier, das das Schachzentrum Baden-Baden auch als Offene Baden-Badener Stadtmeisterschaft ausschreibt, setzt nun eine länger unterbrochene Tradition fort. Gespielt wird im Kristallsaal des Kulturhauses LA8, der Platz für 100 Spieler bietet. Für die Ausrichtung geht das Schachzentrum eine Kooperation mit der OSG Baden-Baden ein. (Markus Keller)

Zum Flyer des 3-Tage-Turniers

Bundesstützpunkt und Schachzentrum in Baden-Baden

8. Mai 2015

Ende April fanden kurz nacheinander die Jahressitzung des Bundesstützpunktes Baden-Baden und des Schachzentrums Baden-Baden statt.

Organisatorisch ist der Bundesstützpunkt seit Jahren als Abteilung dem Schachzent-rum angebunden und wird paritätisch von den Mitgliedern geführt. Diese sind aktuell der Deutsche Schachbund, der Badische Schachverband und der Schachverband Württemberg zusammen mit dem Schachzentrum als organisatorischer Anlaufstelle.

Da der Bundesstützpunkt schon seit einigen Jahren für alle Bundes-Nachwuchskader im Süden Deutschlands tätig ist, wird angestrebt, die Mitgliedschaften auf die Südverbände auszudehnen. Entsprechende Gespräche sollen geführt werden.

Das aktuelle Trainingsprogramm für die süd(west)deutschen jungen Bundeskader wurde 2013 gestartet und in 2014 mit 4 Trainingseinheiten (Freitag/Samstag) fortgesetzt. Trainer ist Großmeister Roland Schmaltz. In 2015 konnten weitere Trainer eingesetzt werden (Großmeisterin Ketino Kachiani-Gersinska, Bundesnachwuchstrainer IM Bernd Vökler). Erstmals wurde ein Seminar auf drei Tage ausgedehnt.

Der Bundesstützpunkt konnte zudem sowohl das Schachjahr für Dennis Wagner und Matthias Blübaum in 2014 und 2015 unterstützen als auch den mehrtägigen Lehrgang der Frauen-Nationalmannschaft zur Vorbereitung auf die Schach-Olympiade unter Leitung von Bundestrainer GM Dorian Rogozenco. Beim diesjährigen Sommer-Camp der GKL Schach Baden-Württemberg in Baden-Baden nahmen mit Josefine Heinemann, Marco Dobrikov und Julian Martin auch Bundeskader teil, die sich auf internationale Meisterschaften vorbereiteten. (Markus Keller)

mehr… »