Direkt zum Inhalt
Direkt zur Hauptnavigation

Inhalt:

Aktuelles

13. Dezember 2018

Sieg für Kostiantyn Peliavin und Michael Leonov beim Nikolauspokal

Mit 23 Teilnehmern quantitativ und mit 7 Spielern mit einer Wertungszahl über 1800 auch qualitativ gut besucht war der Schnellschach-Pokal am Nikolaustag in der LA8. Unter der bewährten Leitung von Dr. Mostafa Muschtaki absolvierten die Spieler, die aus Baden-Baden sowie etlichen Vereinen der Umgebung stammten, 5 Runden mit jeweils 15 Minuten Bedenkzeit. Am Ende gab es auf den Spitzenplätzen ein „Fotofinish“: Kostiantyn Peliavin und Michael Leonov (beide OSG Baden-Baden) erzielten 4,5 Punkte, die Feinwertung entschied hauchdünn zu Gunsten von Peliavin. Und auch auf den folgenden Plätzen ging es eng zu: Tido Totzke (SC Homberg) verbuchte ebenso wie Leo Katz (OSG Baden-Baden) 4 Zähler. Hier sprach die Feinwertung für Totzke.

(Dr. Mario Ziegler)

 


4. Dezember 2018

Bericht Bundesstützpunkt Dezember


Am 30.11 und 1.12.2018 fand der letzte Bundesstützpunkt Südwest für dieses Jahr unter Leitung von GM Roland Schmaltz und IM Ketino Kachiani-Gersinska statt. 14 TN konnten wir in 2 Gruppen begrüßen. Mit dabei war auch die Mädchen Weltmeisterin U16 Annmarie Mütsch sowie viele weitere talentiere Nachwuchshoffnungen. Beim Training wurden unter anderen das Thema Opfer und Rechenaufgaben behandelt. Wir hoffen euch alle im neuen Jahr wieder zu sehen. Der nächste Bundesstützpunkt findet voraussichtlich am 25. auf 26. 2019 Januar statt.
Galerie
(GM Roland Schmaltz)


21. November 2018

Schnellschach-Nikolaus-Pokal

Einladung zum SZ-OSG-JSSG SCHNELLSCHACH-NIKOLAUS-POKAL

OPEN, 5 Runden, 2×15 Minuten/Partie

Termin: Donnerstag, 06.12.2018, 19.00-22.00 Uhr

Ort: Schachzentrum/OSG Baden-Baden, Lichtentaler Allee 8 (LA8), 76530 Baden-Baden

Startgeld: Erwachsene: 3.– €, Jugend: 2.– €

Preise: Sieger: 30.– € und Pokal.
Medaillen und kleine Geldpreise für Pl. 2 + 3, für beste Dame und besten Jugendlichen U20

Info: Dr. Mostafa Muschtaki, < momuschtaki@gmail.com > Tel.: 07221-392560


19. November 2018

Drei Sieger beim 3. Jugend-Quartalsturnier 2018

52 Teilnehmer fanden am 17./18. November den Weg ins Kulturhaus LA8 in Baden-Baden, um in zwei Gruppen das 3. Jugend-Quartalsturnier des Jahres zu bestreiten, diesmal mit längerer Bedenkzeit und DWZ-Auswertung. Im A-Turnier (Spieler über 1100 DWZ) zählte der 10jährige Luca Toth (SC Untergrombach) als Siebter der Setzliste allenfalls zum erweiterten Favoritenkreis, spielte aber ein beeindruckendes Turnier: Nach „unauffälligem“ Start mit 1,5 Punkten aus den ersten beiden Partien gelangen ihm nacheinander Siege gegen die Nummern 2 (Hagen Zwecker, SV Walldorf), 4 (Kevin Kokowski, SV Walldorf) und 1 (Maximilian Naß, SC 1948 Ersingen), alle mehr als 250 DWZ „schwerer“ als er selbst. Mit 4,5 Punkten landete er schließlich auf dem alleinigen ersten Platz. Maximilian Naß sicherte sich ebenso unangefochten Platz 2 mit 4 Punkten vor einer Gruppe mit 3,5 Zählern, in der Kristian Erhardt (Schach-Kids Bernhausen) die beste Feinwertung aufwies.

Noch knapper ging es im B-Turnier zu. Merymuthu Nanthivarman und Alexander Margolin (beide OSG Baden-Baden) trennten sich in ihrem direkten Duell in der 4. Runde unentschieden und gewannen alle ihre sonstigen Partien, so dass am Ende beide nach allen Wertungen punktgleich waren. Völlig zu Recht wurde der 1. Platz zwischen ihnen geteilt. Mit Niklas Jung (SK 1926 Ettlingen) erzielte der Drittplatzierte 4 Punkte.

Wie üblich bei den Quartalsturnieren ging aber niemand ohne Preis nach Hause. Es wurden zahlreichen Sonderpreise für das beste Mädchen und verschiedene Altersgruppen vergeben, alle Nicht-Preisträger erhielten eine Medaille. Wir hoffen auf ein Wiedersehen beim nächsten Quartalsturnier im neuen Jahr!
Wie immer geht mein Dank an alle Helfer, ohne die das Turnier nicht in dieser Form möglich wäre.
(Dr. Mario Ziegler)
Endstand A-Turnier
Endstand B-Turnier
Galerie


10. Oktober 2018

3. Jugendquartalsturnier mit DWZ-Auswertung

Veranstalter: Schachzentrum Baden-Baden e.V. in Kooperation mit der OSG Baden-Baden 1922 e.V.
Ort: Kristallsaal im Kulturhaus LA8, Lichtentaler Allee 8, 76530 Baden-Baden
Datum: 17.11.2018 (Samstag) und 18.11.2018 (Sonntag)
Teilnahmeberechtigt: Vereinsspieler und Spieler aus Schulschachgruppen unter 18 Jahren

A-Turnier: offen für alle Jugendliche mit DWZ größer 1100
B-Turnier: offen für alle Jugendliche mit DWZ kleiner 1100 oder ohne Wertung (Stichtag jeweils 17.11.2018)
Modus für beide Turniere: 5 Runden Schweizer System, 90-Minutenpartien, aufgeteilt in 60min/40 Züge + 30 min/Rest. Notationspflicht. DWZ-Auswertung

Zeiten: Samstag von 10 bis 13 Uhr, 13.15 bis 16.15 Uhr, 16.30 bis 18.30 Uhr, Sonntag 10 bis 13 Uhr und 13.15 Uhr bis 16.15 Uhr, danach Siegerehrung.
Gegebenenfalls werden Runden vorgezogen. Wartezeit (Karenzzeit) 30 Minuten.
Mindestens 15 Minuten Pause zwischen den Spielen.

Beginn: Samstag, 17.11.2018, 10 Uhr
Startgeld: 5 EUR (100% wird als Preisgeld ausgeschüttet)

Preise A-Turnier:
Geldpreis Platz 1-5, Pokale Platz 1-3
Geldpreis + Pokal für den besten Spieler U18/U16/U14/U12/U10. Bei weniger als 3 Teilnehmern pro Altersklasse keine Preisvergabe.
Geldpreis + Pokal für das beste Mädchen

Preise B-Turnier:
Geldpreis + Pokal Platz 1-3
Pokal für den besten Spieler U12/U10/U8. Bei weniger als 3 Teilnehmern pro Altersklasse keine Preisvergabe.
Pokal für das beste Mädchen

Keine Doppelpreise bei den Preisgeldern. Preisvergabe nur bei Anwesenheit bei der Siegerehrung.
Voranmeldungen bitte bis 15.11.2018 – Anmeldung am 17.11. von 9 bis 10 Uhr. Vorangemeldete Spieler müssen bis 10 Uhr vor Ort sein (sonst kein Spielrecht).

Voranmeldung (mit Name, Verein/Schule, Jahrgang) an Dr. Mario Ziegler
Email: mziegler@grenkestiftung.de

Bisherige Anmeldungen: A-Turnier  –  B-Turnier

Der Turniersaal ist behindertengerecht.
Das Turnier ist auf maximal 60 Spieler begrenzt.
(Dr. Mario Ziegler)


10. Oktober 2018

Rapid-Schach-Gedenkturnier für Leonid Vyerny

Am Samstag, den 6. Oktober 2018, richtete Dr. Mostafa Muschtaki auf Wunsch von Frau Elene Vyerny ein Gedenkturnier zu Ehren Ihres verstorbenen Mannes Leonid Vyernyy (12.1.1937-1.10.2013), früher Mitglied des SC Rastatt und Spieler der Senioren-Schachgruppe Baden-Baden, aus. Mit 17 Teilnehmern wurden 5 Runden zu jeweils 15 Minuten pro Spieler und Partie ausgetragen. Es siegte Nikolaus Sentef (SC Rastatt), die Jugendpreise gingen an David Stankovic (U16) und Kevin Hatzenbühler (U20), beide OSG Baden-Baden. Zudem wurde eine Ehrenmedaille an Elena Vyerny überreicht. Das Turnier, bei dem verschiedene Getränke und ein Imbiss gratis gereicht wurden, fand in harmonischer Atmosphäre statt.

(Dr. Mario Ziegler, nach Angaben von Dr. Mostafa Muschtaki)

 

 

 

 

 


13. September 2018

Einladung zum Runden Tisch Schulschach

Liebe Freunde des Schulschachs in Baden-Baden,

am Montag, den 1. Oktober 2018, 18.00 Uhr, lädt das Schachzentrum Baden-Baden zu einem Runden Tisch Schulschach ein. Geplant ist ein Gespräch über die gegenwärtige Situation des Schulschachs in Baden-Baden sowie Planungen für zukünftige Maßnahmen in diesem Bereich. Wir freuen uns über jeden interessierten Besucher.

Termin: 1.10.2018, 18.00 Uhr
Ort: Schachzentrum Baden-Baden, Kulturhaus LA8, Lichtentaler Allee 8, 76530 Baden-Baden
Ansprechpartner: Dr. Mario Ziegler, Tel. 0151 58244341 oder mziegler@grenkestiftung.de

 

(Dr. Mario Ziegler. Bild: Chessy, das Maskottchen der Deutschen Schachjugend)


13. September 2018

10 Minuten-Pokalturnier

Das Schachzentrum Baden-Baden und die Junioren-Senioren-Schachgruppe laden herzlich ein zum:

10 Minuten Blitzschach-Pokalturnier

Offen für jeden, Damen und Herren, jung und alt

6 Runden Schweizer System, 10 Minuten/Partie

Termin: Samstag, 15.09.2018 von 17.00 bis 20.00 Uhr

Ort: Schachzentrum Baden-Baden, Kulturhaus LA8, Lichtentaler Allee 8, 76530 Baden-Baden

Symbolisches Startgeld: 1 €, wird zu 100% ausgeschüttet.

Preise (keine Doppelpreise, Anwesenheit bei Preisvergabe erforderlich):
Der Sieger erhält eine Wandtrophäe + 10,00 €. 5 Medaillen und kleine Geldpreise für den 2. und 3. Platz, ab 3 Teilnehmer für Preise für die beste Dame/das beste Mädchen, den besten Jugendspieler U20 und den besten Senior.

Informationen: Dr. Mostafa Muschtaki, Tel.: 07221-392560, E-Mail: momuschtaki@gmail.com

(Dr. Mario Ziegler)


30. August 2018

Bericht Bundesstützpunkt Mädchen und 2,5 Tage BSP im August

In den Sommerferien fanden wieder 2 Bundesstützpunkte im Schachzentrum statt. Leider fanden von den 4 angekündigten Teilnehmerinnen des Mädchenlehrgangs nur 3 nach Baden-Baden. GM Roland Schmaltz übernahm die erste Einheit mit dem Thema Rechentraining. Am 2. und 3. Tag folgte dann IM Ketino Kachiani-Gersinksa und übernahm den Lehrgang. Teilnehmerinnen waren Jana Bardosz, Hannah Schulz und Kathrin Seewald.
Die Woche darauf folgte dann ein ausgedehnter 2,5 Tage BSP bei wir dem wir 6 Teilnehmer begrüßen konnten. Hier wurde konsequent sehr anspruchsvolle Rechenaufgaben durchgenommen, sowie Studien zum Abschluß. Zwischendurch wurden auch noch ein 3 rundiges Schnellschach Turnier gespielt mit einer Bedenkzeit von 25 min+10 Sek.
Das abschließende  Blitzturnier gewann der Verfasser dieser Zeilen zusammen mit David Färber mit 5/6. Weitere Teilnehmer des Lehrgangs waren Danny Yi, Alexander Doll, Nam Do, Georg Jakob und Nils Richter.

 

 

 

(GM Roland Schmaltz)


22. August 2018

Raphael Zimmer wird „Topplayer“ der IPCA bei der Juniorenweltmeisterschaft

Der vierzehnjährige Raphael Zimmer (Schachfreunde Sasbach), im letzten Jahr Sieger der ersten Juniorenweltmeisterschaft für Behinderte im Schach, konnte sich auch bei der 2. Juniorenweltmeisterschaft vom 7. bis 12. August in New Jersey (USA) gut ins Szene setzen. Diesmal hatte er im Feld der acht Spieler aus Europa, den USA, Afrika und Asien aber deutlich stärkere Konkurrenz als im Vorjahr. Die russischen Spieler Ilia Lipilin und Maksim Petrov dominierten die Meisterschaft: Lipilin behielt eine saubere Weste und wurde neuer Juniorenweltmeister der Behinderten mit sieben Punkten aus sieben Spielen, Petrov sicherte sich den Vizeweltmeistertitel mit 5,5 Zählern. Die Bronzemedaille erspielte sich Griffin McConell vom Gastgeber USA mit fünf Punkten. Raphael Zimmer folgte auf dem vierten Platz mit vier Punkten und durfte den Pokal als „Topplayer“ der IPCA entgegen nehmen. Im Verband IPCA sind die Schachspieler mit körperlicher Behinderung organisiert.
Das Schachzentrum Baden-Baden gratuliert Raphael, der bereits mehrfach an Lehrgängen des Schachzentrums teilgenommen hat, herzlich zu diesem erneuten großen Erfolg.

(Dr. Mario Ziegler, nach Informationen von Nikolaus Sentef)