Direkt zum Inhalt
Direkt zur Hauptnavigation
 


Inhalt:

Süd-West-Bundeskader erneut am Bundesstützpunkt

Trainer_Schmaltz-Schueler_MartinAuf Initiative des Bundesnachwuchstrainers findet seit zwei Jahren regelmäßig ein länderübergreifendes Kadertraining am einzigen Bundesstützpunkt des Deutschen Schachbundes in Baden-Baden statt. Konzipiert als effektive Trainingsmaßnahme für D/C-und C-Kader aus dem Südwesten nehmen Spieler aus Baden, Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und Bayern regelmäßig teil. Geleitet wird das Seminar von A-Trainer GM Roland Schmaltz. Zu den ständigen Teilnehmern zählen die deutschen Meister Jan-Christian Schröder (HES), Thore Perske (RLP) und Julian Martin (BAD). Damit wurde eine Lücke in der Trainingspyramide des Bundesstützpunktes geschlossen – Anschlusskadertraining! Durch die Komplikationen mit dem DOSB im letzten Jahr ist der Status des BSP Baden-Baden zur Zeit offen. Ungeachtet dessen fand am Wochenende zum ersten Mal ein dreitägiger Kurs statt. Es gab auch noch gleich zwei Neuerungen: Außer dem Hauptreferenten Roland Schmaltz bestritten A-Trainerin WGM/IM Ketino Kachiani-Gersinska und meine Person einige Lektionen zur Auflockerung des Programmes. Außerdem schnupperte C-Kader Josefine Heinemann aus Magdeburg als Gast badische Luft. Nicht unbedingt Südwest mag man einwenden; Josefine orientiert sich jedoch bereits für ihr kommendes Studium, welches sie im Sommer in Mannheim aufnehmen wird, in Richtung Südwesten. Dr. Markus Keller hatte als Leiter des BSP den logistischen Ablauf, wie immer, sicher im Griff. (Bernd Vökler – eingestellt von MK)

Galerie