Direkt zum Inhalt
Direkt zur Hauptnavigation
 


Inhalt:

Grundschulturnier im Kulturhaus LA8

Auch dieses Jahr luden das Schachzentrum Baden-Baden und die Schachschule Nikolaus Sentef wieder die Schul-Schachkinder der lokalen Grundschulen zum Saisonabschluss ins Kultuhaus LA8. Neben einem Turnier gibt es traditionell auch eine Führung durch die aktuelle Ausstellung des Museums der Kunst und Technik des 19. Jahrhunderts, diesmal zum Thema “Afrika”. Im 17-köpfigen Teilnehmerfeld startete Johanna Ehmann (GS Achern) außer Konkurrenz und gewann souverän alle 5 Partien. Bester Spieler der Baden-Badener Grundschulen, die von Christian Karcher betreut werden, war Jonas Seiler (GS Ottersdorf) mit 4 Punkten und beste Spielerin Madita Mußler (GS Varnhalt).

Die Turnieratmosphäre war locker, die Bedenkzeit von 25 Minuten pro Spieler und Partie wurde von den Kindern gut genutzt. Das ist nicht alltäglich bei den 8- bis 10-jährigen Kindern. In der Mittagspause blieb Zeit für einen Stadtbummel und eine Führung durch die Afrika-Ausstellung des Museums, an der auch die anwesenden Eltern teilnahmen. Die Inhalte wurden von den Museumspädagogen kindgerecht aufbereitet. Die Grenke-Stiftung ermöglichte den kostenfreien Eintritt und übernahm auch die Pokalpreise.
Auf dem 2.-3. Platz landeten Vincent Kast (GS Reichental) und Pascal Groß (GHS Haueneberstein) mit 3,5 Punkten, Platz 2 bei den Mädchen holte sich Melissa Uzurkoca (GS Lichtental). (Markus Keller)