Direkt zum Inhalt
Direkt zur Hauptnavigation
 


Inhalt:

2. Jugend-Quartalsturnier an diesem Wochenende

Mit 58 Teilnehmer nahmen etwas weniger Spieler beim 2. Jugend-Quartalsturnier in diesem Jahr teil als bei dem Turnier im 1. Quartal. Parallel angesetzte Kämpfe in den badischen und baden-württembergischen Jugendligen hielten aber offenbar doch nicht viele Spieler davon ab, den Weg nach Baden-Baden zu beschreiten. So konnten die Turnierleiter Marvin Mamerow und Mostafa Muschtaki zusammen mit Schiedsrichter Markus Keller und Christian Bossert, Vorsitzender des Schachzentrums, auch Spieler aus Württemberg, Rheinland-Pfalz und allen Teilen Badens empfangen. Parallel zum Wettkampf hatte die Elitetruppe des Deutschen Schachbundes, die 13- und 14-jährigen Schachprinzen, ein Trainingslager mit Europameister Daniel Fridman im Haus, zwischendurch schauten Dennis Wagner und Co. immer mal wieder vorbei.
Alexander Schlenga (SC Eggenstein-Leopoldshafen, U14) gewann das Turnier ungeschlagen vor Jonathan Clancy (SC Iffezheim, U16) und Alexander Engelhard (SC Rastatt, U18), beide mit 5 Punkten. (Markus Keller)

Vier Spieler kamen auf 4,5 Punkte. Jasmin Mangei (SC Untergrombach, U16, bestes Mädchen) landete hierbei vor Edwin van der Vegt (SC Eggenstein-Leopoldshafen, U16), Simon Engelhard (SC Rastatt, U14) und Alena Romanova (SK Mannheim 1946, U14). Bester Spieler U12 wurde Benjamin Schuster (OSG Baden-Baden, geteilter 9. Rang). Bester U10-Spieler war Lukas Koll (Karlsruher SF, 11. Platz), bester U8-Spieler Linus Koll (Karlsruher SF, 34.). Die OSG-Spieler Felix Bossert (16.) und Jonas Jurga (29.) erzielten respektable Ergebnisse. 
Vor der eigentlichen Siegerehrung gab es für alle Spieler ein Buchpräsent. Am 23.4.2012 ist Welttag des Buches. Als Sponsoren für diesen Anlass konnte Markus Keller Arkadij Naiditsch und die Stiftung Lesen sowie die Thalia Niederlassung Baden-Baden gewinnen.

Endstand und alle Einzelergebnisse
DWZ-Auswertung