Direkt zum Inhalt
Direkt zur Hauptnavigation
 


Inhalt:

3. Jugend-Quartalsturnier mit Überraschungssiegern

66 Teilnehmer, 5 spannende Runden mit etlichen Überraschungen – das 3. Baden-Badener Jugend-Quartalsturnier (30.9./1.10.2017) bot alles, was Jugendschach so schön (und bisweilen für die Betreuer so nervenaufreibend) macht. Da auch das Wetter mitspielte, hatten die Spieler, Trainer und Eltern zudem die Gelegenheit, die schöne Innenstadt von Baden-Baden aufzusuchen.

Für mich war es das Blick in den Turniersaalerste Jugendquartalsturnier als Schiedsrichter, und ich freue mich sehr, dass alles problemlos verlaufen ist. Dazu trugen natürlich auch die Helfer bei, die im Turniersaal und im Schachzentrum, wo man mit Snacks und Getränken versorgt wurde, tätig wurden. Stellvertretend möchte ich mich bei Petra Jurga und Michael Ihle bedanken, die während der beiden Tage durchgängig vor Ort waren. Doch auch den Spielern, ihren Eltern und Betreuern möchte ich ein großes Kompliment aussprechen: Es gab keine Schwierigkeiten, alles lief trotz des sportlichen Ehrgeizes in entspannter Atmosphäre ab.

Im B-Turnier (Wertungszahl unter 1100) gingen 36 Kinder an den Start, für einige war es ihr erstes Turnier. Ohne eine DWZ trat auch Kirill Makarenko an, seit kurzem Mitglied der OSG Baden-Baden. Dass seine Gegner durchweg älter und erfahrener waren, beeindruckte Kirill offensichtlich nicht, im Gegenteil: Mit 5 Siegen ließ er keinen Zweifel daran aufkommen, wer das Turnier gewinnen würde. Rekordverdächtig dürfte dabei besonders das Alter des Siegers sein: Kirill ist erst sieben Jahre alt!

Hinter dem Sieger folgten vier Spieler mit 4 Punkten. Mit Jana Gehring (SABT TV Neuenbürg 1859) und Anh Dang Phuong (SV 1947 Walldorf) sicherten sich zwei Mädchen die Preise für den 2. und 3. Platz, der Mädchenpreis wurde – da es in Baden-Baden traditionell keine Doppelpreise gibt – an das nächstbeste Mädchen weitergereicht, in diesem Fall an Katharina Bangiev (Schachzentrum Bemerode). Die Kategoriepreise gingen an Marco Yang (SK Großsachsen, U8), Fabian Mader (VfR-SC Koblenz, U10) und Carlos Neves (SV Pfinztal, U12), zudem erhielten alle Teilnehmer U8 einen kleinen Sonderpreis.

So klar der DurchSieger des 3. Jugend-Quartalsturniersmarsch von Kirill im B-Turnier war, so dramatisch verlief das A-Turnier. Der Tabellenführer wechselte mehrfach, die letzte Runde wirbelte das Klassement noch einmal kräftig durcheinander und am Ende stand ein Überraschungssieger auf Platz 1: Maximilian Naß (SC Ersingen). Dabei profitierte Maximilian, Platz 10 der Startrangliste, davon, dass die Favoriten reihenweise Federn ließen. Doch natürlich gehört auch starkes eigenes Spiel zu solch einem Erfolg, und mit dem ersten, dritten, vierten und fünften der Setzliste hatte Maximilian wahrlich starke Gegner. Punktgleich mit dem Sieger, aber mit der schlechteren Buchholzwertung, kam Alexander Doll (SC Untergrombach 46) ins Ziel. Alexander, Sieger des 2. Quartalsturniers 2017, hatte einen ausgesprochen schlechten Start: Da er eine falsche Bedenkzeitregelung im Kopf hatte, überschritt er in seiner ersten Partie die Zeit. Doch danach startete er eine tolle Aufholjagd und brachte es ebenso wie Maximilian auf 4 Punkte. Die Ausgeglichenheit des Feldes wird dadurch deutlich, dass nicht weniger als 5 Spieler mit 3,5 Punkten folgten. Kategorie-preise gingen an Katharina Schneider (SF Sasbach, bestes Mädchen), Hendrik Puchas (SV Vimbuch, U10), Helene Schulz (OSG Baden-Baden, U12), Victor Schulz (OSG Baden-Baden, U14) und Daniel Held (Rochade Kuppenheim, U16).

Alle Ergebnisse: A-Turnier  B-Turnier
DWZ-Auswertung: A-Turnier  B-Turnier
Galerie

Das nächste Quartalsturnier wird erst 2018 stattfinden. Wir freuen uns auf rege Teilnahme!
(Mario Ziegler)