Direkt zum Inhalt
Direkt zur Hauptnavigation
 


Inhalt:

Chess960-Sieg geht an GM Andrij Vovk

Bei tollem Sommerwetter hielt es immerhin 32 Spieler am Schachbrett. Am freien Mittwochnachmittag des Sommer-Opens fand nach einjähriger Pause wieder ein Turnier nach Fischer Random statt, in dem für jede Runde neu die Grundstellung der Figuren ausgelost wird. Natürlich wurde auch nach einer Fischer-Bedenkzeit gespielt (20 min+5sec/Zug).  Hinter dem einzigen Großmeister des Turniers Andrij Vovk aus der Ukraine kam der deutsche U16-Meister Johannes Carow (Sfr. Heidesheim) auf den 2. Rang, mit ebenfalls 4,5 Punkten aus 5 Partien. Mit 4 Punkten folgten Simon Tennert (SVG Salzgitter) und Mikhail Petrov (Slavija Karlsruhe). Neben Gruppenpreisen lobten Turnierleiter Markus Keller und Schiedsrichter Michael Hein kurzfristig noch einen Jugendpreis aus, da 15 Teilnehmer unter 18 Jahren waren. Er ging an Björn-Benny Bauer (SK Gau-Algesheim). (Markus Keller)

Alle Ergebnisse des Chess960-Opens