Direkt zum Inhalt
Direkt zur Hauptnavigation
 


Inhalt:

Aufbau eines Seniorenschachtrainings

Am 29. Februar widmet sich die Akademie im Schachzentrum dem Thema Seniorenschachtraining.
Uhrzeit wie immer: 17 bis 19 Uhr (Achtung: Der Schachtalk bei Philipp Schlosser fällt am 29.2. und am 7.3. aus).
Das vorläufige vollständige Programm finden Sie auf der Seite “Akademie am Mittwoch“!

Thema am 29. Februar: Aufbau eines Seniorenschachtrainings

Es ist wichtig, den aus dem Berufsleben ausscheidenden Menschen in ihrer jetzt vermehrten Freizeit Ansatzpunkte für eine sinnvolle Freizeitgestaltung an die Hand zu geben. Es gibt viele Möglichkeiten der Gestaltung – Schach können ALLE noch spielen. Schach werden sogar Gesundheitsaspekte nachgesagt. (Markus Keller)

Bernd Emmelmann zeigt die Art und Weise, wie der älteren Generation klar gemacht werden kann, wie wichtig es ist, sich sinnvoll und zufriedenstellend zu beschäftigen. Die Kombination aus Schach und weiterer sportlicher Tätigkeit beflügelt wechselseitig Kreativität und Aktivität.

Wie kann man gleichzeitig auf den Einzelnen eingehen und nimmt die ganze Gruppe mit? Wie steht es um die eingeschränkte Mobilität? Wie kombiniere ich Schach über die Generationen hinweg?

Das Thema ist für alle geeignet, die im Bereich des Seniorenschachs aktiv sind oder aktiv sein möchte.

Zielgruppe: Senioren, Schachtrainer, Interessierte in der Seniorenarbeit

Referent ist Bernd Emmelmann, Jugendleiter der OSG Baden-Baden. Er begleitet mehrere Seniorengruppen als Coach.

Eingeladen sind Interessierte aus dem Schachbezirk Mittelbaden und umliegenden Vereinen.
Erwachsene zahlen einen symbolischen Betrag von 1 EUR, die Jugend 0 EUR.
Voranmeldungen (damit wir genügend Sitzplätze haben) kurz per E-Mail an Markus Keller, mkeller@grenke.de – danke!